Der Aufbaukurs: Designing Solutions (CPUX-DS)

UX selbst gestalten!

 

In dieser 4-tägigen Aufbauschulung lernst du, wie du nutzerfreundliche User Interfaces selbst gestalten kannst. Neben theoretischem Wissen über alle wichtigen Konzepte und Begriffe bzgl. Gestaltung und Konzeption von Benutzungsschnittstellen ist es uns sehr wichtig, mit dir in die Umsetzung zu gehen.

 

Wir werden uns mit Nutzungsanforderungen und dem Spezifizieren von  Nutzungsszenarien auseinandersetzen, gemeinsam eine Informationsarchitektur erstellen und verschiedene  Prototypen entwickeln (Low- bis High-Fidelity). Außerdem werden wir uns näher mit den Interaktionsspezifikationen beschäftigen.

Die Schulung basiert auf dem Curriculum des UXQB, somit wirst du zudem bestmöglich auf die freiwillige Zertifizierungsprüfung vorbereitet. 

Zertifizierung

 

Bei dieser Aufbauschulung „Designing Solutions (CPUX-DS)“ kann an einer Zertifizierungsprüfung teilgenommen werden. 

Um das international anerkannte Zertifikat der UXQB für dieses Seminar zu erhalten, muss neben einer 90-minütigen theoretischen Prüfung (auch online möglich) die aus Multiple Choice Fragen besteht auch eine praktische Prüfung (nur vor Ort in München möglich) bestanden werden, die etwa 8 Stunden dauert.   Voraussetzung um an dieser Zertifizierungsprüfung teilnehmen zu können, ist das Basis Zertifikat CPUX-F.

Zielgruppe

 

Alle Interessierten, die den ersten Baustein (CPUX-F) erfolgreich abgeschlossen haben.

Alle (angehenden) UX Professionals, (angehende) User Interface Designer, Interaktionsdesigner, Informationsarchitekten, Konzepter, Accountmanager sowie Projektmanager in Marketing und Kreativwirtschaft, die ein vertieftes Wissen zu interaktiven Medien aufbauen wollen.

Seminarinhalte CPUX-DS

Tag 1

Einführung Designing Solutions

Gestaltungsaktivitäten im Überblick

Iterieren nach Bedarf und wie es das Projekt erfordert

Die gesamte User Experience über alle Touchpoints hinweg berücksichtigen

 

Frühes Design

Gestaltung von Benutzungsschnittstellen zur Zielerreichung

Gestaltungsaktivität: Konzeptuelle Modellierung

 

Übersicht und Einführung Prüfung

Tag 2

Erste Entwürfe

Gestaltungsaktivität Informationsarchitektur

Gestaltungsaktivität: Interaktionsdesign

Gestaltungsentscheidungen erfahrbar machen, um Feedback zu erhalten 

Tag 3

Verfeinertes Design

Gestaltungsaktivität: Interfacedesign

Gestaltungsaktivität: Informationsdesign

Gestaltungsaktivität: Sensorisches Design

Tag 4

Spezifische menschliche Bedürfnisse

Barrierefreiheit

Ethik in der Gestaltung

Kulturelle Diversität

 

Aspekte über Gestaltungsaktivitäten hinaus

Managen von Interessenvertretern

Festlegen des Rahmens für die Gestaltungsarbeit

Gestaltungsaufgaben bearbeiten

Gestaltungsentscheidungen dokumentieren

Trainerin

 

               

Theresa Amberger

Consultant

Als studierte Kommunikationswissenschaftlerin stellt Theresa viele Fragen und geht den Dingen gerne auf den Grund. Sie hat Freude daran, digitale Produkte aus Nutzersicht zu durchleuchten und konkrete Empfehlungen für die mensch-zentrierte Produktentwicklung abzuleiten. Ihre langjährige Erfahrung als UX Researcherin bei Facit Digital setzt sie zudem gerne ein, um Inhalte in den Trainings für angehende UX-Professionals fundiert und praxisorientiert zu vermitteln.
 

t.amberger (@) house-of-communication.com