Sustainability Image Score 2017: Nachhaltigkeit ist keine Frage der Branche, sondern der Kultur

Die siebte Auflage des Sustainability Image Score (SIS) zeigt deutlich, dass Konsumenten eine nachhaltige Wahrnehmung nicht von der Unternehmensbranche, sondern von der jeweiligen Unternehmenskultur abhängig machen. Gerade mit Blick auf die Automobilbranche ist zu erkennen, dass Hersteller, die dem Abgasskandal oder Kartellvorwürfen ausgesetzt sind (z.B. VW, Audi, Mercedes-Benz) das zweite Jahr in Folge von ihren Kunden schlechter bewertet werden. Nur BMW, seit Jahren ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeitsimage, ist von dem Brancheneffekt weitestgehend verschont geblieben.

Das hat verschiedene Gründe: Zum einen, ist BMW bisher kaum von den Skandalen betroffen. Zum anderem wird eine unternehmerische Haltung klar und dauerhaft nach Außen kommuniziert. Dies gilt auch für eine andere Branche, siehe FastFood: Nordsee beweist, dass auch Unternehmen aus dieser Branche durch eine kluge und glaubwürdige nachhaltige Positionierung positiv wahrgenommen werden und dem Brancheneffekt trotzen.

Gerade vor dem Hintergrund der starken Verwendung des Nachhaltigkeitsbegriffs, ist es für Unternehmen von enormer Bedeutung eine langfristige und vor allem glaubwürdige Nachhaltigkeitsstrategie zu verfolgen, Corporate Responsibility im Unternehmen auf allen Ebenen „zu leben“ und dies nach innen und nach außen wirksam zu kommunizieren. Daher ist es auch keine Überraschung, dass sich unter den Top 10 des SIS 2017 fast ausschließlich Unternehmen wiederfinden, deren Unternehmenskultur die mit Nachhaltigkeit assoziierten Werte auf allen Ebenen konsequent zum Ausdruck bringt. Offensichtlich werden diese Unternehmen vom Konsumenten eher als vertrauenswürdig und langfristig ausgerichtet wahrgenommen und verstehen es besonders gut, diese Attribute auf die Konsumentenwahrnehmung im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit zu übertragen.

Hinzugekommen sind in diesem Jahr mit der Bierbranche und den Körperpflegeprodukten zwei sehr interessante Branchen, bei denen Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielt. Dabei steigen beide Branchen auf Anhieb in die Top5 des Branchenrankings ein. Besonders hervorzuheben ist die Bierbranche, bei der sich 4 von 9 Marken sehr stark im Hinblick auf das Nachhaltigkeitsimage präsentieren und sich in den Top25 des Unternehmensrankings wiederfinden.

NEU: Relevanz der Nachhaltigkeit bei der Kaufentscheidung

Erstmalig wurde die Relevanz der Nachhaltigkeit bei der Kaufentscheidung untersucht. Dabei wurde bei der Untersuchung ein besonderer Fokus auf die Typologie der Zielgruppen und deren Einstellung gegenüber der Nachhaltigkeitsthematik gelegt. So konnten in der Gesamtbevölkerung drei Nachhaltigkeitstypen identifiziert werden, die sich in ihrem Einfluss von Nachhaltigkeit auf die Kaufentscheidung und ihrem Interesse für das Thema Nachhaltigkeit differenzieren. Rund 70% der Kunden legen beim Kauf Wert auf Nachhaltigkeit der Produkte oder des Unternehmens und nur ein geringer Teil der Kunden empfindet Nachhaltigkeit als nicht relevant. Die spezifische SIS-Zielgruppenanalyse untermauert die große Bedeutung von Nachhaltigkeit für den Konsumenten und zeigt die enormen Potentiale für Unternehmen z. B. in Sachen Veränderungen rund um Nachhaltigkeit, spezifische Produktentwicklungen und Kommunikation.

sis2017_facit_kaufentscheidung_nachhaltigkeit

Unternehmensranking 2017

Nr.SIS 2017MarkeDiff.
177,1
Miele
2,1
276,2
Erdinger
-
375,3
Radeberger
-
475,1
Landliebe
2,8
574,8
Kneipp
-
674,6
Kaercher
3,2
774,6
Weleda
-
873,8
Milupa
0,9
973,0
Dyson
1,0
1072,7
BMW
-1,8
1172,6
Coppenrath & Wiese
2,3
1272,2
Weihenstephan
0,2
1372,0
Frosta
-4,2
1471,8
Ehrmann
1,4
1571,7
Bosch
0,9
1671,7
Hipp
-4,9
1771,6
Melitta
0,6
1871,6
Dallmayr
-1,2
1971,1
Adler Modemärkte
2,2
2071,1
Warsteiner
-
2170,9
Panasonic
4,9
2270,9
Otto
0,9
2370,8

Krombacher
-
2470,7
Nordsee
4,6
2570,5
Alete
-3,3
2670,4
Rügenwalder Mühle
-0,7
2770,0
BEBA
-6,8
2869,9
Schwarzkopf
-
2969,7
Iglo
0,6
3069,6
Lindt & Sprüngli
-0,8
3169,5
Veltins
-
3269,4
Adidas
4,8
3369,1
Bitburger
-
3469,0
Nikon
5,1
3569,0
Heineken
-
3668,6
Nivea
-
3768,3
Maggi
0,4
3868,3
Jever
-
3968,2
Molkerei Alois Müller
0,7
4068,1
EnBw
4,8
4168,1
Ritter Sport
-
4268,1
Wella
0,0
4368,0
E.ON
1,1
4467,9
Toyota
-4,2
4567,6
Wagner

-1,0
4667,5
Privatmolkerei Bauer
-2,5
4767,5
Yellow Strom
1,6
4867,5
Dove
-
4967,5
Storck
-2,8
5067,2
ING-DIBA
-1,2
5167,1
Puma
-0,1
5267,0
Dr. Oetker
-5,3
5366,6
Jacobs
-6,5
5466,5
Lavazza
-3,3
5566,5
Milka
1,3
5666,5
Philips
0,3
5766,5
Tchibo
-2,6
5866,5
Wrigley
-1,0
5966,5
DeLonghi
-4,1
6066,4
Knorr
-3,2
6166,4
Haribo
-2,0
6266,0
ASICS
3,6
6365,9
Vattenfall
2,7
6465,6
Volvo
-
6565,5
L`Oreal
-
6665,5
C&A
0,1
6765,5
RWE
0,7
6865,3
Nespresso
-1,5
6964,9
Sparkasse
0,0
7064,7
Wiesenhof
6,2
7164,7
Nissan
-4,9
7264,5
Mercedes-Benz
-5,8
7364,5
Pantene Pro-V
-
7464,2
Nike
1,9
7564,1
Renault
-3,2
7664,0
Danone
-5,6
7763,8
P&C
-1,4
7863,8
Ferrero
-2,4
7963,7
Deichmann
-0,4
8063,5
Opel
1,3
8163,4
Samsung
1,1
8263,3
Quicksilver
-1,0
8363,3
Siemens
-6,0
8462,8
Billabong
-1,3
8562,6
Becks
-
8662,2
Consorsbank
-4,7
8761,8
Volks-& Raiffeisenbanken
-6,9
8861,7
Sony
-1,2
8961,4
Ford
-4,5
9061,4
Reebok
-2,3
9160,9
Takko
1,6
9260,3
Apple
2,1
9360,2
Commerzbank AG
0,5
9460,1
Subway
2,2
9560,0
Audi
-9,2
9659,9
Kentucky Fried Chicken
2,7
9759,4
H&M
2,4
9858,9
Postbank
1,4
9958,4
HUAWEI
-7,0
10058,0
Mars
-4,3
10157,7
Targobank
-5,1
10256,5

UniCredit Bank (Hypo)
0,0
10355,5
Volkswagen
-4,2
10454,1
McDonald's
-0,7
10553,2
Dominos Pizza (Joey‘s)
-3,8
10649,9
Primark
4,7
10749,1
KIK
-0,8
10848,8
Burger King
-2,7
10948,5
Deutsche Bank AG
-6,8

Branchenranking 2017

RangSIS 2017Branche
172Babynahrung
271Haushaltsgeräte
370Bier
470Molkereiprodukte
569Körperpflege
669Convenience/TK
768Kaffee
867Energie
966Süßwaren
1065Sportartikelhersteller
1164Unterhaltungselektronik
1264Automobil
1361Textilbranche
1460Finanzdienstleistung
1567Fast Food

Jetzt Studienbericht anfordern!

Facit SIS 2017 Booklet (441 Downloads)

Über den SIS

Die Nachhaltigkeitsstudie „Sustainability Image Score (SIS)“ untersucht seit 2011, welches Nachhaltigkeitsimage einzelne Unternehmen oder ganze Branchen aus Sicht der Verbraucher haben und wie sich Nachhaltigkeit auf das Unternehmensimage auswirkt. Durchgeführt wird sie von Facit Research in Kooperation mit Serviceplan Corporate Reputation und der WirtschaftsWoche. Für die Teilnahme an der Studie werden keine Nachhaltigkeitsexperten oder Meinungsmacher ausgewählt, sondern ausschließlich Konsumenten und Markenverwender: So basieren die Ergebnisse des SIS 2017 auf einer Onlinebefragung von circa 18.100 Verbrauchern zu 109 Marken aus 15 Branchen. Erstmals untersucht wurden in diesem Jahr die Branchen Bier und Körperpflege.

Pressemitteilung & Kontakt

Facit Research

Kerstin Niederauer-Kopf
Facit Research
k.niederauer-kopf@facit-group.com
Tel. +49 89 740 420 5588

Presseanfragen

Claudia Kirchmair
Serviceplan Gruppe
c.kirchmair@serviceplan.com
Tel. +49 89 2050 2273

Pressemitteilung

Kooperationspartner